LABS REINIGUNG
SAUBERKEIT IN PERFEKTION

Die Anforderungen

Im Bereich von Lackierprozessen muss besonders auf die Sauberkeit aller Bauteile geachtet werden. Verschmutzungen, die zu Störungen des gleichmäßigen Lackauftrages führen können, müssen konsequent entfernt werden.

Nicht nur die zu lackierenden Teile, wie z.B. Automobilkarossen, müssen frei von lackbenetzungsstörenden Substanzen sein, sondern alle Bauteile rund um den Lackierbetrieb.

Der Mechanismus

Die vollständige Benetzung mit Lack setzt voraus, dass dessen Oberflächenspannung niedriger ist als die des Untergrundes: ?Lack < ?Untergrund

Ist sie das nicht, wie im Falle von LABS kontaminierten Stellen, so zieht sich der Lack an den entsprechenden Stellen vom Untergrund zurück: ?Lack > ?LABS

LABS-kontaminierte Oberflächen können vom Lack nicht bzw. nur teilweise benetzt werden. Es entstehen Krater.

DIE HERAUSFORDERUNG

Alle Bauteile, unabhängig von Anzahl, Größe und Beschaffenheit, müssen nicht nur zu Beginn ihres Einsatzes sauber sein, sondern dürfen auch über den gesamten Einsatzzeitraum hinweg keine lackbenetzungsstörenden Substanzen abgeben.Vor allem die Reinigung elastomerer Bauteile, wie zum Beispiel Dichtungen, gestaltet sich besonders anspruchsvoll.

Nicht nur oberflächliche Verschmutzungen auf Elastomerteilen, wie Formtrennmittel oder Substanzen aus Nachbearbeitungsprozessen, können in Lackierprozesse verschleppt werden, sondern auch im Elastomer enthaltene Substanzen, wie Weichmacher oder Verarbeitungshilfsmittel, können im Lauf der Zeit aus dem Werkstoff austreten und zu Lackbenetzungsstörungen führen.

Daher müssen Reinigungsprozesse für Elastomere Bauteile besonders tief greifen und gründlich durchgeführt werden.

PLASMAREINIGUNG UND -AKTIVIERUNG

Kleinteile mit „kritischen“ Oberflächen unterziehen wir zusätzlich einer Plasma-Feinreinigung. Danach erfolgt die Aktivierung.

Die Aktivierung der Oberfläche mit Plasma schafft die Voraussetzungen für eine optimale Beschichtung. Durch die Veränderung der Bauteiloberflächen während des Aktivierungsprozesses wird eine optimale Benetzbarkeit der Bauteile erzielt und  die feste und dauerhafte Haftung der Beschichtungen auf den Bauteilen gewährleistet.

Die patentierte Niederdruck-Plasmatechnologie von APO erlaubt eine schnellere und effizientere Reinigung und Aktivierung der Bauteile als herkömmliche Plasmaprozesse.

IHRE VORTEILE

Individuell angepasste Reinigungslösungen erlauben es, auf effiziente Weise angestrebte LABS Sauberkeitsergebnisse zu erzielen und notwendige LABS Prüfungen zu erfüllen.

Der Einsatz spezieller Reinigungstechnologien birgt Einsparpotential in Zeit und Kosten.

Kein unbemerktes Einschleppen lackbenetzungsstörender Substanzen in Lackiereinrichtungen durch Rückstände auf oder in Bauteilen.